Super verschmuster Einzelkater Motz, ca 8 Jahre alt, FIV positiv, sucht ein Zuhause bei Menschen, die viel Zeit zum Kuscheln haben...

 

Motz stammt aus Rumänien.Er wurde dort bei der Tierschützerin Carmen abgegeben und fand Zuflucht auf ihrem Hof.
Wie genau Motz gelebt hat bevor er ins Tierasyl kam, ist nicht bekannt.
Jedoch hat der süße Kater scheinbar kein einfaches Leben geführt.
Als er bei Carmen ankam hatte Motz schwere Verletzungen die wahrscheinlich von einem Katzenkampf stammen.
Seine Wunden sind mittlerweile verheilt und es geht Motz wieder gut.
Der süße grau getigerte Motz mit dem lustigen hellbraunen Haarbüschel zwischen den Augen ist einfach ein prima Kerl.
Er ist ein außergewöhnlich lieber Kater, der jedem Menschen gefallen möchte.
Motz ist sehr anhänglich und möchte am liebsten den ganzen Tag mit seinen Menschen zusammen sein.
Er ist sehr verschmust, liegt mir Vorliebe auf dem Schoß seiner Menschen oder aber krabbelt auf die Schulter,
um dann dem Schulterplatz-Geber zärtlich ins Ohr zu schnurren. ��
Er ist wirklich ein Schmusekater par excellence! Auch fremden Menschen gegenüber ist er aufgeschlossen und sofort zutraulich.
Motz ist vom Charakter her ein ruhiger und genügsamer Kater, der es gerne gemütlich angehen lässt.
Ein kuscheliges Katzenbett oder ein gemütlicher Platz mit auf dem Sofa,
ganz nah bei seinen Menschen wäre für Motz sicher ein wahr gewordener Traum.
Natürlich hat der freundliche Motz auch Momente, in denen er spielen will. Hierbei ist Motz nicht wählerisch.
Er kann sich auch mit einem Pappkarton oder einem Papierkügelchen beschäftigen.
Bei seiner ersten Pflegestelle in Berlin stellte sich jedoch heraus, dass Motz mit Artgenossen nicht verträglich ist – zumindest nicht mit Katern.
Wir konnten ihn leider mit Kätzinnen nicht testen, allerdings gehen wir davon aus, dass Motz seine Menschen lieber ganz für sich allein haben will.
Leider wurde der süße Motz positiv auf FIV getestet. FIV ist allgemein als "Katzen-AIDS" bekannt.
Es handelt sich um eine weltweit verbreitete Virusinfektion, die durch das feline immunschwäche Virus hervorgerufen wird.
Die Krankheit ist ausschließlich auf andere Katzen übertragbar und stellt weder für Menschen noch für andere Tiere eine Bedrohung dar.
Das Virus ist der AIDS-Infektion des Menschen in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich.
Zwar ist die Erkrankung nicht heilbar, jedoch ist es kein sofortiges Todesurteil für die Tiere.
Viele Katzen können jahrelang glücklich und ohne Symptome mit der Infektion leben.
Wichtig dafür ist eine stressfreie Umgebung, hochwertiges Futter und die Stärkung des Immunsystems der Tiere.
Dem freundlichen Motz geht es trotz seiner Diagnose gut und wir hoffen sehr,
dass er noch viele wunderbare Jahre vor sich hat. Wir wünschen uns so sehr, dass wir für den liebevollen Kater Menschen finden,
die mehr in ihm sehen als seine Krankheit und ihm das liebevolle Zuhause geben, das er so sehr verdient hat.
Motz benutzt zuverlässig die Katzentoilette und kann ohne Probleme auch mal alleine Zuhause bleiben.
Für Motz suchen wir ein Zuhause bei katzenfreundlichen Menschen, die vor allem viel Zeit für ihn haben – Motz möchte immerzu schmusen ��
Motz soll in Zukunft als Wohnungskater mit abgesichertem Balkon leben. Aufgrund seiner Erkrankung darf Motz nicht als Freigänger gehalten werden.
Motz ist bei Übergabe geimpft, gechipt und kastriert. Er kann gern auf seiner Pflegestelle in Berlin besucht werden.
 

Er ist geimpft, gechippt, kastriert, entfloht, entwurmt und

auf FIV/FelV getestet, FelV negativ, aber leider FIV positiv, daher wäre es gut, wenn ein vernetzter Balkon

im neuen zu Hause für ihn da wäre, denn ein bisschen frische Luft braucht doch jeder.

 

Nach positivem Vorbesuch und Abschluss eines Schutzvertrages, in dem auch die Erstattung unserer tierärztlichen Auslagen

in Höhe von € 180,00 festgehalten ist, kann Motz in Dein liebevolles Zuhause ziehen.

 

Erstkontakt bitte per E-Mail wegen Berufstätigkeit

hallo@pfoetchenhilfe-penzberg.com

 
oder Tel/WhatsApp: 0176 20906106

 

 

 

 

 

 

 

 

 

info@pfoetchenhilfe-penzberg.eu