Aktuallisiert am 13.04.19

Hallo, ich bin Oscar, 


Ich bin im Sommer der Athener-Feuer-Hölle entkommen und jetzt in Deutschland auf einer tollen Pflegestelle, von wo aus ich mein liebevolles "Forever Home gesucht habe.
Ich wurde dem Tierarzt vorgestellt, der feststellte, dass meine Wunden und operierten Pfoten langsam heilen, ich FiV+, FelV+, Mykoplasma+ und Bartonella- bin und wohl auch meine Zähne gezogen bekommen muss. 
Meine Pflegefamilie ist bereit, alles für mich zu tun, schafft es aber nicht alleine.

Doch alles von Anfang an: ich hatte mal ein Zuhause, aber das ist diesen Sommer den Flammen der Athener Feuerhölle zum Opfer gefallen. 
Meine Familie musste fliehen und so schnell konnten sie mich in dem Fluchtgewirr nicht finden, mich nicht mitnehmen. So blieb ich zurück, auf mich gestellt, wie viele andere Tiere diesen Sommer auch. 

Meine Pfoten waren verbrannt, schmerzten und ich hatte großen Hunger. Auf der Suche nach Futter, musste ich mich mit vielen anderen Katzen rumschlagen, wir verprügelten und verletzten uns. Hierbei muss ich mich mit FiV infiziert haben. 
In dieser sehr unguten Situation für Mensch und Tier hatten es die Ratten in Athen leicht, sich zu vermehren. Viele fraßen an den gleichen Stellen, wie auch wir Katzen und auch die Hunde. 
Sobald irgendwo Menschen Essen wegwarfen oder liebe Menschen uns Futter hinstellten, kamen gleich viele Tiere angerannt, die alle Hunger hatten. Irgendwo an einer der Futterstellen, fiel mich ein Hund an und biss mich. Ich erlitt einen Milzriss und die Bisswunde infizierte sich. 

Eigentlich ohne Chance in dieser Situation, humpelnd, mit wunden Pfoten und mich langsam, nur mit starken Schmerzen durch die Bisswunde fortbewegend, kroch ich durch die Straßen, wo mich die liebe Tierschützerin Thalia fand. 
Sie versorgte mich und veranlasste eine OP für meine Wunden.

Danach kam ich zu Isabella, die sich liebevoll um mich sorgte, meine Pfoten nochmals operieren lies. Mit viel Glück kam ich auf eine tolle Pflegestelle in Deutschland. Natürlich wurde ich auch medizinisch versorgt, Es wurde nochmals ein Blutbild gemacht und festgestellt, dass ich, neben FiV+ auch Mykoplasmen habe. Diese können mit Antibiotoka behandelt werden, aber ich bleibe weiterhin Träger. Daher kann ich nur zu anderen Katzen, die ebenfalls Mykoplasma-Träger sind, oder in eine Familie, wo ich als Einzelprinz geliebt werde.

Meine Retter Thalia und Isabella beschreiben mich als freundlichen selbstbewussten Kater, der zu Beginn zurückhalten, gar ängstlich ist, aber zutraulich wird, sobald der Mensch mir eine Chance gibt. Dann liebe ich es gestreichelt zu werden, rede auch mit Dir und mit meinem zarten Stimmchen teile ich Dir mit, was ich mit meinem Blick aus dem Fenster alles so sehe.
Meine Pflegeeltern in Deutschland haben mich die ersten Tage kaum gesehen, aber jetzt zeige ich mich und lasse mich auch streicheln. Meinem zarten Stimmchen konnten auch sie schon lauschen. Sie finden, dass ich ein toller charismatischer Kater bin, der ein ganz tolles "ForeverHome" verdient hätte. Unser letzter Tierarztbesuch machte leider alle Hoffnungen und Träume zunichte. Anscheinend habe ich doch nicht alles so gut überstanden, wie alle gehofft hatten. Der Tierarzt meint das ich wohl den nächsten Sommer nicht mehr erleben werde.

Jetzt baue ich auf euch: bitte helft mir und meiner lieben Pflegefamilie, die sich sofort bereit erklärt haben mich auf meinem verbleibenden Weg zu begleiten. In dem Übergangszuhause, das wohl nun mein "ForeverHome" ist.
 
Update 13.04.2019: Ich hatte am 12.04.19 eine große OP. Mir wurden alle Zähe, außer den Reißzähnen entfernt, weil mir meine Zähne immer Schmerzen bereitet haben.
Ich hatte ja schon ein wenig Angst ob ich wieder aufwache und ob ich dann noch essen kann. Aber was soll ich sagen? Essen geht und spielen tu ich auch um meinen Pflegeeltern zu zeigen das dies genau das war, was nötig war ;-). Ich fühle mich gerade echt prima.

Danke, dass ich auf euch zählen kann <3
 
Euer Oscar
 
Pfötchenhilfe Penzberg e.V.
"Hilfe für Oscar"
VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg eG
IBAN: DE71 700 9320 00 0044 47 581
BIC: GENODEF1STH

 

 

 

 

  
  

 

info@pfoetchenhilfe-penzberg.eu