!!!!

 
!!!!

 
Russland will tausende Straßentiere vor der Fußball Weltmeisterschaft im Juni töten lassen. In Vorbereitung für eine der größten Sportveranstaltungen, hat die russische Regierung Todeskommandos angeheuert, um bis zu 2 Millionen Straßenhunde und -katzen in 11 Städten zu erschießen oder zu vergiften.
Ich habe diese Petition gestartet, um Präsident Putin aufzufordern, die Ermordungen von Straßentieren zu stoppen! Bitte unterschreiben und teilen Sie die Petition!


Wie die Massentötung von Straßenhunden vor den Olympischen Spielen in Sotschi, wird Russland sein Problem mit Straßentieren wieder mit Gewalt statt mit humanen Methoden lösen. Der tödliche Vernichtungsplan wurde der russischen Öffentlichkeit durch ausgelaufene Staatsverträge zugänglich gemacht, die Gelder für die Todeskommandos im ganzen Land zur Verfügung stellten.

Der Direktor der städtischen Tierschutz-Organisation sagt: „1,4 Millionen Pfund wurden an die Gastgeberstädte überwiesen, um für den Einsatz der Todeskommandos zu zahlen.“

Wenn wir jetzt nicht handeln, werden vor der WM unzählige Hunde und Katzen gejagt. Bitte schließen Sie sich mir an und drängen Sie Präsident Putin, in eine humane Verhütung statt in Massenschlachtungen zu investieren.

Vielen Dank, Ekaterina Dmitrieva 


....

info@pfoetchenhilfe-penzberg.eu