Ein schüchternes „Hallo“ in die Runde!

Ich bin Suri, bin im August 2018 geboren und schon Mama –

meine Kinder sind aber bereits ausgezogen und erkunden die Welt in ihrem neuen Zuhause.
Ursprünglich komme ich aus Portugal, wo ich trächtig auf einer Farm auftauchte und bekam dort von Leuten,

die da  nur ab und zu waren, Futter. Ich dufte sogar mit ins Haus, wenn sie kamen.

Seit ein paar Wochen bin ich in Deutschland bei der Pfötchenhilfe Penzberg angekommen und lebe dort auf einer Pflegestelle alleine.

Warum alleine, könntest du dich jetzt fragen. Ich hab schon so viel blödes in meinem Leben erlebt, dass ich sehr, sehr schüchtern bin und

große Angst habe. Andere Katzen können mit mir momentan nicht viel anfangen, weil ich mich lieber verstecke und sie ignoriere.

Dass ich jetzt tagsüber meine Ruhe habe, finde ich eigentlich ganz gut.

Meine Pflegemama streichelt mich jeden Tag, das fand ich am Anfang sowas von doof,

dass ich die Ohren angelegt habe und das ganze skeptisch betrachtet habe,

mittlerweile stehen meine Öhrchen neugierig nach oben und so ein bisschen freue ich mich auch über die Streicheleinheiten.

Ab und zu entschlüpft mir auch sowas wie ein Schnurren.

Die Pflegemama ist leider tagsüber immer arbeiten und Nachts, wo ich wach und mutiger werde, da schläft sie.

Sie sagt jeden Tag zu mir, dass ich eine wunderschöne und liebenswerte Katze bin und

dass ich Liebe und Zeit verdient habe, um mich an mein neues Zuhause zu gewöhnen.
Mein Traumzuhause stelle ich mir so vor: Menschen, die keine Kinder im Haushalt mehr haben,

die sich sehr viel Zeit für mich nehmen und mich nicht bedrängen.

Wie ich auf eine ältere Katze im Haushalt reagieren werde, kann ich dir nicht sagen,

vielleicht wäre sie mir auch eine Hilfe. Momentan genieße ich meine Katzenhöhle und alles für mich allein.

 

Wir vermitteln die schücherne Suri nach einem positiven Vorbesuch mit Schutzvertrag und

gegen Erstattung unserer tierärztlichen Auslagen in Höhe von EUR 250,00 in ein liebevolles, katzenerfahrenes, passendes Zuhause.

Sie ist kastriert, gechipt, geimpft und auf FIV/FELV negativ getestet.
Sie hat selbstverständlich einen EU-Heimtierpass.

Erstkontakt bitte per E-Mail wegen Berufstätigkeit

hallo@pfoetchenhilfe-penzberg.com

 

 

 

 

 

 

info@pfoetchenhilfe-penzberg.eu