Notfellchen

Unsere aktuellen Notfellchen für die wir Paten oder vielleicht auch ein geeignetes Zuhause suchen.

Bitte nehmen Sie ihre Auswahl im Untermenü unter Patenschaften vor. (update unter Patenschaften 23.12.2020)

Vielen Dank!


Hier eine Vorab-Auswahl der hilfsbedürftigen Katzen, die sich einen Paten wünschen

Bitte senden sie eine E-Mail an

petra_pfoetchenhilfe@email.de

mit dem Betreff Patenschaft für...(Name des Kätzchens)

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


MIA

6 Jahre/Portugal

 

 Mia ist 6 Jahre  und hat eine chronische Atemwegsinfektion, deshalb wollte der Besitzer sie auch aussetzen. Ofelia hat sich angeboten sie aufzunehmen. Mia braucht täglich eine Cortisonspritze, um einigermassen gut atmen zu könne. Bitte unterstützen Sie uns, um die Medikamente und tierärztlichen Behandlungen für Mia bezahlen zu können. Unterstützen Sie Mia als Ihre Patenkatze.


 Hund, Ziege Schaf in größter Not

haben alle ein Zuhause gefunden!!

 

  

Diese drei Leidensgenossen wurden von einem neu zugezogenen Anwohner Nh Lissabon/PT auf einem verlassenen verwahrlosten Anwesen entdeckt. Er wurde aufmerksam, weil sie bei jedem Vorbeigehen erbärmlich schrien bzw. bellte. Sie hatte wer weiss wie lange kein Wasser, nichts zu fressen. Derzeit herrschen steigende im Sommer bis zu 40 Grad im Schatten, das Schäfchen muss geschoren werden, ist voll mit Parasiten in der Wolle, die Hufe gehören geschnitten. Der Hund hat ein viel zu enges Halsband, die Zähne kaputt wegen der Unterernährung, ein Auge ist defekt und er hängt schon ewig an dieser Leine in der prallen Sonne. Wir versuchen diese drei armen Seelen zu befreien und benötigen Hilfe bei der tierärztlichen Versorgung. Bitte unterstützen Sie uns dabei mit einer monatlichen Patenschaft.


Die Farmkatzen im Alentejo/Portugal

 

Auf einer verlassenen Farm im Alentejo leben viele herrenlose Katzen. (Bilder anbei) Gabi versucht sie laufend zu kastrieren und tierärztlich zu versorgen.
Wir unterstützen sie finanziell bei den Futter und Tierarztkosten. Es sind wunderschöne Miezen dabei, die hier sicherlich schnell ein Zuhause fänden.
Doch leider gibt es fast keine Transportmöglichkeiten mehr und sie müssen ihr Leben dort fristen. Sie sind versorgt, keine muss hungern - aber es
fehlt halt die Zuwendung und ein kuschliges Nest. Bitte helfen Sie diese armen Miezen weiterhin zu versorgen.
Pfötchenhilfe Loisachtal e.V.  |  petra_pfoetchenhilfe@email.de